Teil 1: Meine Erlebnisse von Januar bis März 2023, ab der vor dem Airport von Faa’a/Papeete an einer Mooring liegenden KYORY!

Wohl habe ich einige während den vergangenen Reha-Monaten auf meinen Notiz-Zetteli verschiedenst erfasste Themen, vielfach auch nur Bruchstücke davon, für weitere ergänzende neuen Blog-Beiträge zusammengetragen! Aber nun muss ich bei dieser Fülle von vorhandenen Ereignissen und Themen mich entscheiden, wie ich Proritär vorgehen will. Leider kann ich ja dabei über keine grundsätzlich neuen Segeltörns mehr berichten, da meine physischen und auch psychischen Kräfte, nach meinem blöden Rückenunfall vom 19. November, es nicht mehr zulassen mich wie Wild zu gebärden! Auch haben mir ja meine Ärzte mehr als nur angeraten auf diesen wirklich anspruchsvollen und herausfordernden Segelsport doch zukünftig zu verzichten!


Somit ist es vielleicht für meine Leserinnen und Leser auch gut nachvollziehbar, wenn ich über die vergangenen Monate bei meiner Schreiberei vielfach nicht gerade übermotiviert war! Begleitend sind dann aber auch noch einige Ereignisse auf mich zugekommen, nicht nur zu meiner Freude, die mich teilweise auf dem linken Fuss erwischten und ich dann unplanmässig anzugehen hatte. Aber nun bin ich seit letztem Monat wieder in die Gänge gekommen und kann mich nun wieder vermehrt dem weiteren Refit der KYORY widmen. Wobei ich mir aber begleitend schon zusätzliche Zeitfenster schenke, um auch beim von mir doch so geliebten Schreiben endlich mal wieder den einten oder anderen neuen Blog-Beitrag zu erfassen.

Auch liege ich ja mit der KYORY seit dem 8. Dezember hier vor dem Airport von Faa'a/Papeete - etwas beruhigender als am alten Ankerplatz - an einer der 50 neuen und wirklich starken Moorings, die in 18m Tiefe fest im Grund verankert sind. - Also los geht’s nun nachfolgend wieder mit weiteren spannenden Geschichten auf und um die KYORY - mit mir als einzigem Crew-Member!

Wobei mir aber meine lieben Blog-Leserinnen und Leser noch etwas Nachsicht gestatten müssen. Wohl habe ich vereinzelte Abschnitte dieser neuen Geschichten über die vergangenen Monate, vereinzelt auch aus Mail-Mitschnitten, bereits im Word erfasst. Aber für die Feinabstimmung benötige ich einfach noch ein paar Wochen! - Merci!